Essen Gehen Hamburg

Das ansehnlichste Beispiel für Letzteres ist möglicherweise der Altonaer Fischmarkt, welcher sich direkt in Hafennähe befindet und Sonntags seine Tore öffnet. Dort gibt es wie der Name bereits offenbart jede Menge frischen Fisch. Jeder Besucher muss auf alle Fälle einmal ein Brötchen mit Fischbrötchen probiert haben. Diese findet man in verschiedenster Ausführung, ein Klassiker ist allerdings das Matjesbrötchen. Vielleicht kein Essen für jede Person, aber auf jeden Fall eine Geschmacksexplosion und dem Probieren wert.

Ebenfalls Restaurants direkt am Elbstrand sind jede Menge vertreten. Von jenen kann eine Person sämtlichen Schiffen beim Einmanövrieren in den Hafen zuschauen erhält bekommt hierdurch ein ganz besonderes Ambiente zu spüren, welches es sonst an keinem Ort auf der Welt in jener Form gibt.

Für Fans von weniger exotischem Essen findet man ziemlich köstliche Brötchen mit Fischfrikadellen oder Schollenfilets. Die Visite des Hamburger Fischmarkts lohnt sich allerdings nicht nur wegen des Fisches sondern ebenfalls wegen der riesigen Abwechslung an Gemüse und Früchten. Dort findet sich einfach alles was das Herz begehrt und dies zu atemberaubendem Hafenblick. Außerdem treffen dort jedweden Sonntag viele tausende Menschen aus verschiedenen Kreisen aufeinander. Einerseits sieht man da immerzu das lange wach gebliebene Partyvolk der ziemlich nahe liegenden „Reeperbahn“ sowie andererseits ziemlich viele Morgenmenschen und Touris. Die Verkäufer und Marktschreier sind schlicht und einfach einmalig und charakteristisch für Hamburg.

Die Stadt ist dafür bekannt über ein kulinarisches Facettenreichtum zu verfügen. Das hat die Gründe auf einer Seite am Hafen und an den Menschen aus anderen Staaten, welche dort wohnen.

Aber auch in Restaurants gehen lohnt sich in der Hansestadt Hamburg vielmehr als irgendwo anders. Ob man jetzt begeisterter Anhänger der italienischen Kochkultur beziehungsweise Fan von klassisch Hamburger Küche ist, dort findet einer alles. Fernöstliche Restaurants findet man in der Stadt an jedem Ort. Da gibt es viele Insidertipps, die eine Person in typisch fernöstliches Ambiente versetzen und Gerichte auf gehobenem Level zubereiten.

In Hamburger Restaurants existiert gleichfalls eine unglaubliche Vielfalt. Eine sehr klassische Hamburger Speise, die jede Person mal testen muss, wäre der „Pannfisch“. Dies ist eine Zusammenstellung aus verschiedenen leckeren Fischarten in dem Tiegel inklusive Röstkartoffeln serviert.

Essen gehen in Hamburg ist ein Erlebnis, was woanders nicht mit so viel Vielfalt realisierbar ist.

Es gibt auf der einen Seite äußerst viele Restaurants aus unterschiedlichen Küchen der Welt, aber ebenfalls ein paar Wochenmärkte, auf welchen es Besonderheiten für den Gaumen gibt.

Hamburg ist ein Ort, welcher jede Menge zu entdecken hat. Vor allem für Gourmets und Menschen, die ganz einfach gern auswärts essen gehen, existiert dort ein beeindruckendes Facettenreichtum an Möglichkeiten.

Weiterhin findet man in der Hansestadt Hamburg jede Menge italienische Restaurants und Portugiesen. Das soeben gesagte befindet sich an erster Stelle im „Portugiesen Viertel“, welches bei der City und in direkter Nähe zum Hafen liegt und in dem äußerst viele portugiesische Restaurants inklusive tollen köstlichen Speisen vertreten sind.

In der Hansestadt Hamburg lässt sich jederorts ein Restaurant entdecken. Besonders toll sind allerdings jene, welche durch die Baukunst oder ihr Ambiente jedweden Gast anlocken. Es gibt da z. B. Restaurants in alten Industrie- beziehungsweise Lagerhallen, die durch die gänzlich besondere Romantik begeistern. Darüber hinaus existieren Restaurants in äußerst hohen Gebäuden, wovon aus eine person ganz Hamburg übersehen mag.